Spirulina

Das grüne Gold der Azteken
 
Botanisch: Spirulina platensis, Arthrospira platensis, Spirulina fusiformis, Spirulina maxima

Die Spirulina ist eine blaugrüne Süßwasseralge und erreicht eine Größe von bis zu einem halben Millimeter. Sie vermehrt sich duch Zellteilung und gehört zu den niederen Pflanzen. Sie enthalten Chlorophyll und betreiben Photosynthese. Diese Süßwasseralge (auch als Mikroalge bezeichnet) kommt nur in flachen stark alkalischen Seen in subtropischen bis tropischen Regionen vor. Die größten Vorkommen gibt es in Ost- und Zentralafrika z.B. im Tschadsee.

Heute wird sie häufig in sogenannten Aquakulturen angebaut. Das geschieht in natürlichen Seen oder eigens dafür angelegten Becken. Die Qualität die im Handel angeboten wird stammt ausschließlich aus künstlichen Kulturen. Anders sind die hohen Qualitätsanforderungen nicht zu bewältigen.

Es wird angenommen, dass die Blaualgen zu den ältesten Pflanzen gehören und wahrscheinlich dazu beigetragen haben die kohlendioxydreiche Urathmosphäre durch die Photosynthese mit Sauerstoff anzureichern. Die Azteken nutzten sie schon sehr lange als Nahrungsmittel.

Getrocknetes Spirulina hat mit 60-70% den höhsten Proteingehalt aller natürlichen Nahrungsmittel. Es enthält alle essentiellen Aminosäuren und viele nicht essentiellen Aminosäuren. Es enthält die essentiellen Fettsäuren Linolsäure und Gamma-Linolensäure. Ausserdem Beta-Carotin (Provitamin A), die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B12 und E.

Spirulina ist reich an Mineralstoffen. Es enthält z.B. etwa 30 mal mehr Eisen als Fleisch. Der häufigste Mineralmangel weltweit ist der Eisenmangel.

Es enthält zu ca 9% den blauen Pigmentfarbstoff Phycocyanin. Dieser gilt als kraftvoller Entgifter für die Leber und die Nieren. Ausserdem enthält es noch mehrere gesundheitsförderde Stoffe die man der Gruppe der Antioxydantien zurechnen kann. Diese haben eine wichtige Rolle beim sogenannten "Anti-Aging" und hanen vermutlich auch einen positiven Effekt bei der Verringerung des Krebsrisikos.

Spirulina Platensis wird gelegentlich als Supernahrung bezeichnet. Denn es gibt kein anderes Nahrungsmittel mit so einem hohen Eiweißgehalt und einem Reichtum an wertvollen Nährstoffen wie die Spirulina. Die Nährstoffe sind zudem leicht verdaulich und Spirulina ist zudem noch kalorienarm.

Studien haben ergeben, dass die regelmäßige Einnahme den Blutdruck und den Cholesterinspiegel senken. Es steht auch in dem Verdacht die Entstehung von Krebs- und Viruserkrankungen zu vermindern.
 
Die Blutbildung wird durch Spirulina erhöht.

Spirulina ist ein hervorragendes Nahrungs-Ergänzungsmittel um die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen sicherzustellen. In Russland wird Spirulina zur Behandlung von Schädigungen eingesetzt, die durch radioaktive Strahlung verursacht wurden.

Viele Experten sind der Ansicht, dass mit der Spirulina das Problem der Eiweiß- und Nährstoffknappheit in vielen Regionen der Erde gelöst werden könnte. Zumal von allen Agrarformen der "Spirulinaanbau" die produktivste Art der "Eiweißpruduktion" ist. Der Spirulinaanbau erzeugt auf der gleichen Fläche 100 x mehr Eiweiß als eine Rinderfarm und immer noch 10x mehr Eiweiß als Soja
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.